Schlagwort-Archive: Selbstmitleid

2013-02-17

22:00 Uhr: Ich schätze, ich tue jetzt das gleiche mit dem Selbstmitleid wie mit der Wut, es riskieren. Also ab ins Bett. Aber erst noch ein wenig lesen und dann… an die Decke starren. Toll. Und dann? „Neue“ Ideen entwickeln: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 9 - Wieder in Berlin | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

2013-02-16

10:00 Uhr: Mist, mein Januarlohn wird voll aufs ALG II angerechnet, obwohl ich hier in Berlin erst ab Februar welches bekommen habe, aber so ist die Regelung. 14:00 Uhr: Vernachlässigte Baustelle Selbstmitleid: ich hörte eben ein „Oh Gott!“ im Supermarkt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 9 - Wieder in Berlin | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

2013-02-11 – Blogreform Start

10 Uhr, nach dem Aufstehen unter der Dusche: das Selbstmitleid schlägt knallhart zu, kein Bock auf Grübeln, also voll rein da Morgentee, lethargisches Herumsurfen, Bewerbung für heute gecancelt, Rehavereine eventuell 12 Uhr: wieder ins Bett kurz vor 14 Uhr: Wut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 9 - Wieder in Berlin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kopp zu! Lostippen!

Ich habe gerade einen halb fertigen Artikel komplett gelöscht, weil er voll theorethischer Überlegungen war und ich mich am Ende darüber beklagte, dass ich zuviel grübele. Ich bin echt ne arme Sau. Wann hilft mir endlich mal einer ;-)? Wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 9 - Wieder in Berlin, Ich und andere | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Theoretisch ohne nachzudenken

Die Wut muss weg, ist nicht erlaubt, sie wird zu Selbstmitleid (=Autoaggression). Mit Grübeln versuche ich diesen Prozess von vornherein zu verhindern, die Wut bzw. den Durchsetzungswillen, weil sie mir Angst machen, das Selbstmitleid, weil es sich beschissen anfühlt und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 9 - Wieder in Berlin, Geschlechtliches, Ich und andere | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Todsünde Mitleid

Es tut mir leid. Ich habe ein Bierchen gehabt und bin schon etwas müde, trotzdem will ich jetzt noch die neuesten Entwicklungen bei mir niederschreiben.Ich lasse weiterhin das Selbstmitleid zu. Es tritt dramatisch häufig auf und ich erinnerte mich auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 9 - Wieder in Berlin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Aua, es tut weh

Volle Kraft voraus ins Selbstmitleid, ohne Rücksicht auf Verluste bei meinen zwei Mitbewohnern, aber schon wissend, dass es mit diesem Wissen nicht so schlimm mit ihnen werden wird. Was erhalte ich so? Wut. Also dann dort auch hineingestürzt? Das ergibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 9 - Wieder in Berlin | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Deja vu

Mit dem Selbstmitleid bin ich jetzt auf dem Stand wie vor zwei Jahren mit meiner Schleimerei: ich weiss, dass ich es mache und will es unbedingt vermeiden. Nun bin ich so „clever“ und will es auch unbedingt zulassen, weil ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 9 - Wieder in Berlin | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ich wanke, aber noch stehe ich

Oh, wie tue ich mir so leid. Gestern kam ich in Berlin an und verbrachte die erste Nacht in meinem neuen Zimmer und ausgerechnet gestern war auch der Tag, an dem mir meine, nun ehemalige Freundin, durch die Ignorierung meiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 9 - Wieder in Berlin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ich vermisse sie (in extremer Form)

0:50 Uhr – eigentlich sollte ich längst schlafen, denn schon die letzte Nacht war kurz, und der Arbeitstag anstrengend. Mir ist zu warm und die erste Matraze war zu weich, aber entscheidend ist wohl, dass ich schon zwei Tage vergessen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 8 - Auf "Walz" in der Heimat | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen