2013-04-18 – Meinungsverschieden

10:30 Uhr: „Klaus“ machte sich heute morgen schon selbst daran, die Verstopfung der Dusche zu beseitigen. Ich hatte es gestern verschoben, weil ich es in Ruhe machen wollte und keine Lust hatte, den schönen Nachmittag damit zu verbringen. Duschen konnte man allerdings schon noch, eben nur mit den Füßen im Wasser. Aber „Klaus“ war wohl sauer über den Aufschub und meinte, dass ich ja genug Zeit gehabt hätte.
Dann fing er auch noch an, mir zu erzählen, dass ich den Duschhahn nicht richtig zumachen würde, er hätte das beobachtet. Meine Reaktion darauf war wieder einmal nur milde abwehrend, weswegen ich eben extra noch einmal zu ihm gegangen bin für eine Klarstellung. Zumal die Dusche schon wieder angefangen hatte zu tropfen, nachdem ER sie abgedreht hatte. Da ich zudem den Eindruck bekommen hatte, dass er denkt ich sitze nur in meinem Zimmer und sollte doch meine Zeit sinnvoller nutzen, war ich zu sauer auf ihn, um noch länger mit der Auseinandersetzung warten zu können.
Ob es eine gute Idee ist, heute die von ihm vorgeschlagene Radtour zu machen, weiss ich nicht. Es wird zwar vorerst der letzte „Sommertag“ sein, aber man kann ja auch bei kühlerem Wetter Fahrrad fahren.

14:00 Uhr: die Briefe waren wieder nicht gekommen und die Fahrradtour fand nicht statt. Das war nach der kleinen Auseinandersetzung wohl auch besser so. Stattdessen hab ich mir Comedy auf Youtube angeguckt und mich etwas schlecht gefühlt dabei, weil ich so träge war.
Soweit also mein Erfolg mit „klugen“ Strategien (siehe gestern). Nichts neues, aber ich versuche es immer wieder. Heute ist dies hier Mode: wenn ich es sowieso immer alles richtig machen will, kann ich es auch damit auch mal auf die Spitze treiben, also richtig stehen, richtig gehen, richtig gucken, richtig atmen usw. Das ist immer noch besser, als gar nichts zu tun.

16:00 Uhr: auch deswegen hab ich mein Zimmer ein wenig aufgeräumt, sitze aber jetzt schon wieder vorm Computer und das schlechte Gewissen schleicht sich an.

19:00 Uhr: habe mir gerade einige Basteltipps aus dem Internet geholt. Schon allein das fühlt sich produktiv an und um Längen besser als gelangweiltes Herumsurfen. Aber allzu häufig siegt eben das Verlangen nach Verdrängung.
Jetzt gehe ich Laufen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 9 - Wieder in Berlin abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s