2013-04-08 – Frühling auch hier

0:00 Uhr: wieder einmal gar nicht müde, obwohl ich heute tagsüber nicht geschlafen habe. Manfred Lütz‘ Buch hat mich zu sehr ins Grübeln gebracht.

8:30 Uhr: um halb vier ins Bett und schlecht geschlafen (Supermannträume). Ich musste aufstehen, um wegen einer Wohnung in Weissensee anzurufen. Der nette Herr sagt mir, er rufe mich wegen eines Termines zur Vertragsunterschrift wieder an.

12:00 Uhr: ICH rufe nochmals an. Ich hatte vergessen einen Teil der Bewerbungsunterlagen auszufüllen – okay, das macht keinen guten Eindruck. Er will sich aber innerhalb dieser Woche bei mir melden wegen des Termins: „Das geht dann klar.“
Ich werde es ja sehen, es heißt aber auf jeden Fall erst einmal weiter suchen.

13:30 Uhr: also gleich noch nach Marzahn, dort sind immer Wohnungen zu haben. Das komische Getue des Weissenseer Vermieters hat bei mir ganz schön reingehauen. Für eine Viertelstunde geht´s mir gar nicht so toll.
Bei der Allod Wohnungsgesellschaft werde ich dann auch gleich noch mit der freudigen Nachricht überrascht, dass man sogar eine Mietschuldenfreiheit von „Klaus“ sehen will, also dass ER seine Miete pünktlich zahlt. Dieses Mal sage ich aber wenigstens, dass ich das ziemlich bescheuert finde. Dennoch bin ich so wütend, dass ich gleich danach Schwimmen gehe.

14:30 Uhr: in der Schwimmhalle fühle ich mich heute, wie der Hahn im Korb – lauter hübsche Frauen schwimmen um mich herum. Einmal gerate ich sogar zwischen zwei von ihnen. Es gibt Schlimmeres ;-). Meine Technik wird immer besser und so kann ich ohne Probleme richtig Gas geben bzw. danach schön lange schwimmen, und so den ganzen Frust von heute loswerden.
Danach, auf der Strasse und beim Einkaufen, fühle ich mich fast beschwingt. Das tolle Wetter tut sein Übriges. Ich lächle sogar eine Frau an, mit einer anderen kommt es zu einer kurzen, netten Interaktion an der Supermarktkasse.

17:30 Uhr: zu Hause merke ich aber nun meine Müdigkeit und lege mich „ein paar Minuten“ hin. Da ich bis 19:00 Uhr schlafe, muss ich mich heute nacht nicht wundern, wenn ich lange wach bin.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 9 - Wieder in Berlin abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s