2014-04-01

22:00 Uhr: ich habe mich mal wieder ein wenig gebildet mit einem Buch von Manfred Lütz über psychische Erkrankungen.

23:30 Uhr: was ich nie sehen wollte bis heute: Frauen haben Macht über mich. Ich merke es schon, wenn ich mir Bilder von schönen Frauen anschaue, ich merke, wie ich mich abwenden will, weil ich es nicht wahr haben will. Dabei geht es jedem Mann so, nur das die meisten eben die Erfahrung machen, dass sie den Spiess auch umdrehen können.
Das kann ich bis heute noch nicht glauben.

10:00 Uhr: nerv! Kaum aufgestanden fällt mir schon wieder mein „superfreundliches“ „Guten Morgen“ an Mitbewohner „Klaus“ gerichtet auf, ihm natürlich auch.

11:30 Uhr: jemand hat wieder etwas auf der Treppe liegen lassen und ich stolpere. Gleich danach rennt mir „Alex“ auf dem Flur über den Weg und ich knalle demonstrativ meine Zimmertür zu.
Gut daran war, dass ich sowieso gerade Sport machen wollte. Nach Krafttraining und 4km Laufen war ich merklich ruhiger.

14:30 Uhr: es ist langweilig. Die Deutschen gehen mir auf den Sack. Wegen ihrer Spiessigkeit traue ich mich noch weniger als ohnehin schon. Die meisten wollen möglichst wenig auffallen.

18:30 Uhr: …und deshalb ging ich schlafen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 9 - Wieder in Berlin abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s