2013-02-17

22:00 Uhr: Ich schätze, ich tue jetzt das gleiche mit dem Selbstmitleid wie mit der Wut, es riskieren. Also ab ins Bett. Aber erst noch ein wenig lesen und dann… an die Decke starren. Toll. Und dann? „Neue“ Ideen entwickeln: nur noch sinnvolle Sachen machen, also nicht mehr auf tumblr surfen. Aber auch dann tue ich mir immer noch leid. Dann kann ich also doch alles machen, wonach mir gerade der Sinn steht. Aber nicht in die Disse, das wäre dann wohl zusätzlich aufgesetztes Selbstmitleid. Oder???

0:30 Uhr: Ich scheiss auf die große Lösung.

2:00 Uhr: ankommendes Selbstmitleid aufgehalten, wütend geblieben.
Selbstmitleid = Kopf benommen, Blick starr und unscharf; Wut so ziemlich das Gegenteil: Herz schlägt kräftiger, Sinne werden wacher, Muskel spannen sich an.

9:00 Uhr: Frühsport fällt aus. Es gibt keine einfache Lösung. Gut so.

16:30 Uhr: meine Mutter war wieder sehr genervt beim kleinen Familientreffen. Mein Vater war nicht da, die andere Oma auch nicht, also lastete wohl mehr „Verantwortung“ auf ihren Schultern. Als sie am Ende wieder babysitterte in ihrer geräuscheproduzierenden Art, habe ich mich bald von dannen gemacht.

21:30 Uhr: Im Augenblick sieht die Sache so aus: ich muss das Selbstmitleid erkennen, weil es mein Mittel gegen die Wut ist, welche erzeugt wird durch übermäßige Kontrolle. Also werde ich, wenn ich das tue, mich noch mehr kontrollieren, werde also tun, was mich wütend macht, mich also selbst schlecht behandeln…
Klingt noch nicht wie ein umsetzbarer Plan.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 9 - Wieder in Berlin abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s