Operation Auge um Auge, Zahn um Zahn – Tag 1

Es läuft. Es ist anstrengend, aber es läuft. Sie merkt, dass etwas im Busch ist. Darum hat sie auch ein paar Tricks angewandt, um gute Stimmung zu machen bzw. um mich auszutricksen und meine Schwäche auszunutzen.
Aber ich will ganz sicher sein, dass sie weiss, womit sie mein Verhalten verdient hat, und dass sie weiss, dass ihr Verhalten mir gegenüber auch für sie Konsequenzen hat. Da ich die sanfte Variante anwende, zu der gehört, dass ich nicht ihre Gegenwart meide und auch weiter ihr Essen esse, wird genau das noch etwas länger dauern.
Ich jedenfalls kann heute deshalb nicht schlafen (es ist gerade kurz vor drei) und schon den ganzen Tag fresse ich viel mehr als zuvor. Ich erwarte schon deshalb eine größere Spannung morgen. Auch mit dem „Fressen“ werde ich nicht lange weiter machen wollen, wodurch dann auch diese Ablenkung ausfiele.
Außerdem werde ich morgen nicht nach Berlin fahren, denn diese Auseinanderssetzung ist auf jeden Fall wichtiger als die Wohnungsbesichtigung. Zumal die Annonce wirklich hingeschludert war, weshalb ich mir von Wohnung und Vermieter nicht allzuviel verspreche.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 7 - Schon wieder bei den Alten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s