Vier Wochen nach- und festsitzen

Ich spüre die Wut in mir, und ich spüre die Geilheit. Aber alles, was in meinem Kopf davon ankommt ist: das ist nicht richtig. Natürlich weiß ich, dass beides ein Teil von mir ist, den ich akzeptieren und in passender Form zulassen muss, aber in Wirklichkeit will ich beides im Augenblick nur irgendwie „abtöten“.
Der Hauptgrund, warum es nicht einfach ist gerade, ist mein gebrochener Finger, da ich kaum Sport machen kann und mich auch nicht darum kümmern kann, endlich eine eigene Wohnung zu finden. Natürlich würde letzteres im Notfall auch mit gebrochenem Finger funktionieren, aber es gibt keinen Notfall. Nur das ich versucht habe, meine wachsenden Aggressionen durch zielloses Herumsurfen im Internet zu unterdrücken, was nicht funktioniert hat (ganz im Gegenteil hatte ich große Schlafschwierigkeiten und auch starke Anspannung im Bauch, was sehr unangenehm ist). Zum Glück kann ich nun schon wenigstens wieder Joggen.
Ganz schlecht ist aber auch jetzt nicht alles, denn nebenbei entwickeln sich auch neue Gedanken und Einstellungen, die mich bis vor kurzem noch stark beruhigen konnten, mir aber trotzdem im Moment nicht einfallen, da sie dafür zu komplex (dialektisch) sind. Diese führten dazu, dass ich mich trotz Grübelneigung ohne Selbstbetrug beruhigen konnte. So war auch diese „Krise“ wieder eine Möglichkeit zum Weiterlernen.

Nächste Woche, nachdem mein Finger hoffentlich wieder verheilt ist, werde ich vielleicht die „Kenianerin“ in Berlin besuchen. Im Moment weiß ich nicht mehr, ob ich sie für eine niederträchtige Schlampe oder einfach nur für ungewöhnlich halten soll. Zuviele Gedanken versuche ich auch hier wenn irgend möglich zu vermeiden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 7 - Schon wieder bei den Alten abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s