Mein Traum: Kulturen im Spiel

Ich bin in Japan und ein japanischer Therapeut macht mit mir eine Therapie auf einem kürzlich zum Wissenschaftszentrum umfunktionierten, alten Industriegelände (Ähnlichkeit mit dem Ort meiner letzten Therapie). Zuvor hatte er schon eine andere Europäerin in Behandlung, deren lange Haare ich noch zuhauf in einem Buch finde.
Anschließend gehen wir durch die Straßen und treffen auf zwei junge chinesische Studenten, welche sehr gut englisch sprechen. Alle fahren auf einem Fahrrad (die Chinesen zu zweit) zu einer Sporthalle gleich neben einem japanischen Fernsehstudio, nur ich laufe, wodurch ich natürlich langsamer bin.
Unterwegs treffen wir noch auf eine junge, blonde Amerikanerin, welche bei einem Aufenthalt in Mailand deutsch gelernt hat.
In der Sporthalle spielen wir dann alle zusammen mit einer Menge kleiner, süßer Kinder ein Spiel, bei dem vier Mannschaften in einer viereckigen Aufstellung gegeneinander antreten. Die Mitglieder der Mannschaften müssen sich jeweils nach bestimmten Regeln bewegen und versuchen, möglichst viele Mitglieder der anderen Mannschaften aus dem Spiel zu werfen, indem sie möglichst lange Fronten bilden.

In meinen Augen ist das Thema des Traums Auseinandersetzung mit fremden Kulturen und die Herausforderung des Erlernens der anderen Regeln und der Anpassung an die andere Kultur.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 5 - Afrika abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s