Bald wieder allein, so wie ich es „will“

Ich sitze bei krass lauter Musik in einem Schnnellrestaurant im Zentrum Nairobis. Die Fahrt war lang, weil der Bus zu schwach auf der Brust war und das Wetter schlecht länger als erwartet.
Meine „Kleine“ hat den Abschied cool genommen, schrieb mir aber später, daß sie traurig sei. Da ich nicht an den Erfolg einer Fernbeziehung dieser Art glaube, bleibt mir nur, möglichst schnell Geld zu verdienen, sparsam zu sein und eine Idee zu haben, als was ich in Kenia arbeiten kann. Vielleicht käme Nachhilfeunterricht in Frage. Ob sie, wenn ich soweit bin, noch zu haben sein wird, muß ich einfach abwarten. Vielleicht treffe ICH ja auch wider Erwarten in Deutschland auf eine Göttin, die mich sie vergessen läßt.

Leider kann ich jetzt hier nicht mehr wirklich viel rumlatschen mit meinem ganzen Gepäck. Deswegen werde ich mich wohl bald im teuren, aber wenigstens nicht arg überteuerten Taxi auf den Weg zum Flughafen machen.
Zurück in Deutschland werde ich auch wieder auf ein paar alte Probleme treffen. Eines davon ist hier in seiner aktuellen Version, allerdings auf Englisch, sehr gut beschrieben:

http://www.theatlantic.com/magazine/archive/2012/04/is-facebook-making-us-lonely/8930/

Von ähnlich gravierender Auswirkung ist meiner Meinung nach für meine Generation und die nach ihr kommende das Problem der Gewaltdesensibilisierung v.a. durch Kino und Fernsehen, aber auch durch „seriöse“ Medien, die immer wieder mit Toten und Verletzten aufmachen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 5 - Afrika abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s