Eine lange Liste

Aus gegebenem Anlass der Versuch einer Übersicht darüber, wie man sich von seiner verdrängten Wut ablenken kann:

Der eigene Körper:
– Körperwahrnehmung / Hypochondrie (sämtliche wahrnehmbaren Körperzustände)
wiezumBeispiel– Schnupfen, Verkrampfung/Anspannung, brennende Augen etc.
wiezumBeispiel– Schmerzen jeglicher Art
– Essen – besonders Kalorienreiches
– Schlafen

Gedankenwelt:
– Was mache ich nur falsch? / Warum immer ich?
– Zukunftsplanung
– Lexika / Wikipedia
– knifflige Probleme – aus Logik oder Naturwissenschaften
– Sudoku / Kreuzworträtsel
– Überlegungen zum Bloggen
– politische und gesellschaftliche Gedankenspiele und Betrachtungen
– Tagesplanung / Ablaufoptimierung
diese Liste

Sexuelles:
– Frauen – auf der Straße und in den Medien
– Pornos
– Wichsen

Soziales:
– Ärgern über andere und sich selbst / Frust / Streit um des Streits willen
– familiäre Probleme
– sich für andere verantwortlich fühlen
– andere als besonders sympathisch, attraktiv oder intelligent ansehen
– Selbstgespräche

Kulturelles:
– Musik (Ohrwürmer)
– Fernsehen
– Lesen
– Computerspiele
– Internet

Mit der Zeit muß man die Dosis immer weiter erhöhen, um nicht durchzudrehen.
Wie ihr seht, ist auch Frust und dessen Abladung auf andere mit aufgeführt. Ich war damit zwar auf dem Holzweg (siehe letzter Post), es war aber trotzdem gut, daß ich es mir so umfassend gestattet habe. So konnte ich meinen Fehler schneller feststellen (und noch einmal: Hail Tanzania ;-).
Im Übrigen kann ich mir jetzt auch auch mein vielseitiges Interesse in den verschiedenen Wissensgebieten erklären und, daß ich bisher so viele, sehr unterschiedliche Frauen attraktiv fand.

Um möglichst von diesem Trip herunterzukommen, versuche ich meine eigene Form von „Capoeira“ zu entwickeln (okey, bei mir ist es eher eine Art rhythmisches Boxen). Bisher sieht’s ziemlich Scheiße aus, aber es hilft spürbar.

Nachtrag: Gleich heute, also einen Tag nach Verfassen dieser Liste, war ich zu depressiv um aufzustehen, habe mich aber dann auch nicht gezwungen und bin bis um 14.30 Uhr liegen geblieben (Ablenkungsmethode? Natürlich mein schickes internetfähiges Handy.).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 5 - Afrika abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s