Tansania-Blues

Jetzt geht’s wieder in die Hose. Meine Freundin kriegt keinen Urlaub, kann also nicht mit mir zusammen Tansania bereisen, und ich fühl mich sofort richtig mies. Genauso ging’s mir, als ich mit meiner namibischen Freundin schlussgemacht habe.
Dazu kommt, daß ich hier in Tansania viel weniger Kontakt mit Menschen habe, da ja nur selten jemand gut Englisch spricht. Durchaus möglich, daß es in diesem Blog in den nächsten Wochen wieder etwas ruhiger wird. In meiner jetztigen Depri-Stimmung werd ich mich wohl nicht so häufig aufraffen können, etwas zu schreiben.
Mal sehen, ob ich euch wenigstens noch ein paar Bilder präsentieren kann, was ohne meinen verlorengegangenen USB-Stick mit dem Grafikprogramm drauf auch schwieriger ist.
Ihr seht, ich bin so richtig schön am heulen. Gestern abend hab ich schon gar nichts gegessen. Heute morgen auch noch nicht, weil ich keine Lust hatte auf die geldgierigen Weiber der Teestube.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 5 - Afrika, Ich und andere abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s